Fragebogen: Bibliothekarische Berufsethik

Im Jahr 2007 verfasste der Dachverband BID (Bibliothek & Information Deutschland) ethische Grundsätze für Bibliotheks- und Informationsberufe. Eine Masterarbeit am Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin untersucht, wie es heute - sechs Jahre nach dieser schriftlichen, ethischen Grundsteinlegung - um die Rezeption und den Kenntnisstand der Grundsätze steht. Ich würde mich freuen, wenn Sie den hier vorliegenden Online-Fragebogen ausfüllen würden. Er wird vom 05.02. bis zum 10.03.2013 abrufbar sein. Außer Alter und Geschlecht werden keine persönlichen Daten gespeichert.
Angaben zu Ihrer Person
1. Geschlecht
Männlich Weiblich

2. Alter
       Jahre

3. Tätig im Bereich
Erwerbung Information
Erschließung Fernleihe
Benutzung Andere
Ausleihe

4. In welchem Bibliothekstyp arbeiten Sie?
(Mehrfachwahl möglich)
Öffentliche Bibliothek: Stadtbibliothek, Gemeindebibliothek One-Person-Library (OPL)
Wissenschaftliche Bibliothek: Landesbibliothek oder andere Regionalbibliothek Parlamentsbibliothek
Wissenschaftliche Bibliothek: Universitätsbibliothek Behördenbibliothek
Wissenschaftliche Bibliothek: Spezialbibliothek Gerichtsbibliothek
Wissenschaftliche Bibliothek von nationaler oder überregionaler Bedeutung (DNB, SBB, BSB) Krankenhausbibliothek
Wissenschaftliche Stadtbibliothek Gefängnisbibliothek
Zentrale Fachbibliothek Kinder- und Jugendbibliothek
Kirchliche Bibliothek Bundeswehr-Truppenbibliothek
Schulbibliothek Werksbibliothek
(Fach)Hochschulbibliothek Sonstige

Fragen zur Berufsethik
5. Was verbinden Sie mit ethischen Grundsätzen für Bibliotheks- und Informationsberufe?
(Mehrfachnennungen möglich)
Gleichbehandlung aller Nutzer (unabhängig von Herkunft, Hautfarbe, Alter, Geschlecht, sozialer Stellung, Religion oder sexueller Orientierung) Unterstützung der Wissenschaft und Forschung
Freier Zugang zu öffentlich verfügbaren Informationsquellen Freiheit von Wissenschaft und Forschung
Freundlicher Umgang Lebenslanges Lernen (persönliche Kompetenzerweiterung/Bildung) für Mitarbeiter und Nutzer
Kompetente Beratung bei Anfragen zur Literaturbeschaffung und bei Problemen der Literaturversorgung Vermittlung von Informationskompetenz
Hilfestellung und Unterstützung bei der Deckung des Informationsbedarfs des Nutzers Förderung der Leseaktivitäten
Barrierefreiheit Qualitativ hochwertige Informationen
Einhaltung des Jugendschutzes Einhaltung der Urheberrechte
Verantwortungsbewusster Umgang mit sensiblen Nutzerdaten Bestandspflege und Bestandssicherung für zukünftige Forscher
Freie, kostenlose Meinungsbildung Respektvoller Umgang mit Kollegen
Bewahrung des kulturellen Erbes (Bibliothekarischer Sammel- und Archivierungsauftrag) Möglichst effizienter Umgang mit den Informationsressourcen

6. Sind Ihnen die vom Dachverband BID im Jahre 2007 aufgestellten ethischen Grundsätze für bibliothekarische Berufe bekannt?
Ja Nein

7. Wo haben Sie von den ethischen Grundsätzen für Bibliotheks- und Informationsberufe gehört?
(Mehrfachnennungen möglich)
wurde in (Abteilungs-)Sitzungen besprochen habe ich in einer (Fach)Zeitschrift (wie BuB, Bibliotheksdienst o.Ä.) gelesen
wurde in Fortbildungsveranstaltungen/Weiterbildungskursen angesprochen gar nicht
habe ich auf Fachtagungen (z.B. Bibliothekartag) gehört Sonstige

8. Wären Sie in der Lage, einem angehenden Bibliothekar/einer angehenden Bibliothekarin, der/die die Grundsätze noch nicht kennt, einige dieser ethischen Grundsätze zu erklären?
Ja Nein

9. Falls Sie die vorherige Frage mit "Ja" beantwortet haben, was für Grundsätze würden Sie dem angehenden Bibliothekar nennen (stichwortartig, also z.B. freie Meinungsbildung)?


10. Werden (einige) ethische Grundsätze in dem Leitbild Ihrer Bibliothek genannt?
Ja Weiß ich nicht
Nein

11. Sollten Ihrer Meinung nach ethische Grundsätze in den Leitbildern der Bibliotheken verankert werden?
Ja Nein

12. Die ethischen Grundsätze haben mir bei meiner Arbeit in der Bibliothek geholfen.
gar nicht etwas viel sehr viel n/a

13. Haben die ethischen Grundsätze Ihnen Motivation verliehen, ihre Arbeit gut zu erledigen, indem Sie z.B. ihre Aufgabe/Berufung als Bibliothekar/in als wichtigen Beitrag zur Versorgung des Informationsbedarfes der Lehre und Forschung oder zur Zufriedenstellung der Nutzer gesehen haben?
Ja Habe ich aus diesem Blickwinkel noch nie betrachtet
Nein

14. Sollen ihrer Meinung nach die ethischen Grundsätze durch das Bibliotheksmanagement stärker thematisiert werden?
gar nicht etwas unbedingt n/a

15. Haben Sie vor dem Jahr 2007 schriftlich verfasste, ethische Grundsätze vermisst?
Ja Nein

16. Haben Sie Verbesserungsvorschläge zu den vorhandenen ethischen Grundsätze? Änderungswünsche? Zusätzliche Regeln?


Fallbeispiele
17. Situation: Ein Nutzer erhält in Ihrer Bibliothek an einem Arbeitsplatz Internetzugang und Sie stellen fest, dass dieser Nutzer einem "zweifelhaften Informationsbedarf" (pornografischer, rechtsextremer o. ä. Art) nachgeht. Sagen Sie etwas zu diesem Nutzer?
Ja Nein

18. Situation: Stellen sie sich vorherige Situation noch einmal vor mit zwei zusätzlichen Informationen: Der Nutzer mit dem "zweifelhaftem Informationsbedarf" befindet sich in einer Umgebung mit mehreren Internet-Arbeitsplätzen und am PC neben diesem Nutzer sitzt ein Jugendlicher, dessen Alter Sie vage auf 8-12 Jahre schätzen. Würden Sie hier etwas zum Nutzer sagen?
Ja Nein

19. Situation: Ein Kriminalbeamter des Bundesnachrichtendienstes (BND) oder des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV) steht mit Dienstmarke vor Ihnen und fordert die Herausgabe der Daten eines bestimmten Nutzers. Gewähren Sie diesem Beamten Zugriff auf die Daten?
Ja Nein

20. Würden Sie indexierte oder höchst kontroverse Bücher in Ihren Bestand aufnehmen?
Ja (ausleihbar) Ja, aber nur in gesichertem, nur mit Genehmigung zugänglichem Magazinbestand
Ja, aber nur Präsenzbestand (ohne Ausleihmöglichkeit) Nein

Abschlussfrage
21. Wenn Sie sich über aktuelle Veränderungen und Ereignisse im Bibliothekswesen (z.B. über neue Diskussionen über Ethik) informieren möchten, wo würden Sie danach suchen bzw. wo würden Sie diese Informationen erwarten?
(Mehrfachnennungen möglich)
In aktuellen gedruckten Ausgaben der Fachzeitschriften (wie Bibliotheksdienst, BuB o.Ä.) Durch interne (Abteilungs)Sitzungen
In aktuellen digitalen Ausgaben der Fachzeitschriften (wie Bibliotheksdienst, BuB o. Ä.) Durch zentrale Informationsseiten wie bibliotheksportal.de
Durch den Besuch der Bibliothekartage Weitere


Der Fragebogen ist jetzt:
noch nicht fertig      
fertig zum Abschicken
Vielen Dank für die Beantwortung der Fragen.
Sollten Unklarheiten beim Ausfüllen des Fragebogens auftreten oder
sollten Sie Ergänzungen und Anmerkungen dazu haben, stehe ich Ihnen unter der Mailadresse matthias.mueller3 [at] t-online.de gerne zur Verfügung.

{--submit--}

{--/submit--}

Dieses Formular wurde mit GrafStat (Ausgabe 2012 / Ver 4.255) erzeugt.
Ein Programm v. Uwe W. Diener 07/2012.
Informationen zu GrafStat: http://www.grafstat.de